Aktuelles

Münchner Merkur (Starnberger Nachrichten) - Würdigung des Ehrenamtes am 05. Dez. 2019

Tag des Ehrenamtes

Das Kaiserin Elisabeth Museum mit seinem ehrenamtlichen Team von 20 Damen beteiligte sich unter dem Motto - "Ein Bravo für das Ehrenamt" an dieser groß angelegten Aktion.

Weitere Details s. Anlage

    

Dr. Bernhard Graf präsentiert sein neues Buch

Der Allitera-Verlag lädt zur Buchpräsentation „Mozarts vergessene Vorfahren“ am 13. Dezember 2019 um 18.00 Uhr im Augsburger „tim“ ein.

Zusätzliche Buchpräsentation in München am 16. Dezember 2019 um 19.00 Uhr bei Ed. Meier, Brienner Str. 10.

ISBN: 978-3-96233-132-0 Preis: 29.90 €

weitere Informationen


Jahreshauptversammlung des Kaiserin Elisabeth Museum Fördervereins am 29. Nov. 2019 in Starnberg

Der Museumsförderverein blickte auf ein sehr erfolgreiches GJ 2018 zurück. Die Besucherzahlen lagen mit 9534 Gästen wiederum auf einem sehr hohen Niveau. Ein Schwerpunkt war der weitere Ausbau des Kinderprogramms. Das Sisi-Mobil Projekt, unter der Leitung von Roswitha Wenzl, bereichert seit Mitte 2018 das Programm mit einem kostenlos als App herunterladbaren Audioguide "Für Kinder von Kindern gestaltet".

Die Sonderausstellung, die sich dem Leben von Erzherzogin Marie Valérie und ihrer Familie widmete, wurde sehr gut angenommen. Höhepunkt des Jahres war für das Führerinnen Team, die Verleihung des Kultur-Anerkennungspreises des Landkreises Starnberg. Damit wurde das ehrenamtliche Engagement des Teams in einem sehr festlichen Rahmen im Landratsamt anerkannt und geehrt.

Der Erfolg des Museums machte es auch wieder möglich eine Reihe von Neuerwerbungen zu tätigen, die die Sammlung laufend bereichern, so dass es auch für Kenner des Museums spannend bleibt auf Entdeckungsreise zu gehen.


"Zonta Says No" - Kaiserin Elisabeth erstrahlte Orange am 25.11.2019

Zur eindrucksvollen Lichtinstallation trafen sich die Präsidentin Dr. Charlotte von Bodelschwingh, Bürgermeister Rainer Schnitzler, Pfarrer Stein und eine Reihe von interessierten Damen und Herren zum Gedankenaustausch. Diese leuchtende Protestaktion gegen Gewalt fand vor dem Kaiserin Elisabeth Museum nun schon das zweite Mal statt.

Lassen Sie die Bilder auf sich wirken und schauen Sie hin und nicht weg, wenn es um Gewalt geht !

weitere Bilder


Kindergeburtstag im Kaiserin Elisabeth Museum - Herzlich willkommen bei Hofe

15 Kinder feierten am 10. November einen fröhlichen Geburtstag im königlichen Ambiete des Kaiserin Elisabeth Museums in Possenhofen.
Lea, das Geburtstagskind, wurde mit einem Guglhupf und 9 Kerzen samt einem Geburtstagsständchen ihrer Freundinnen und Freunde willkommen geheissen.

Die an diesem Tag zuständigen Hofzeremonienmeisterinnen, Rita Belloth und Roswitha Wenzl  kümmerten sich dann um die weitere Unterhaltung der kleinen Gäste: Musik, Tanz , Basteln, Rätsel raten und dazu viele Geschichten, die das Leben der Kaiserin Elisabeth von Österreich so reich, spannend und manchesmal auch traurig gemacht haben, liessen die Stunden im Museum viel zu schnell vergehen.

Da muss man noch einmal wiederkommen, waren sich die Kinder am Schluss einig.

Hinweis: Ab sofort können Kinder ihren Geburtstag im Museum feiern!

Anmeldungen: Roswitha Wenzl, Email: roswitha.wenzl@me.com


Infostand "ZONTA says No! zu Gewalt gegen Frauen" vor dem Kaiserin Elisabeth Museum am 25. November um 17 Uhr

Gerne macht der gemeinnützige Museums Verein wieder mit bei der Aktion "ZONTA says No! zu Gewalt gegen Frauen". Dazu wird die Kaiserin Elisabeth Statue vor dem historischen Bahnhof Possenhofen und der Bahnhof orange angestrahlt und ein Infostand des Clubs aufgebaut.

Der international engagierte ZONTA Club begeht in 2019 sein 100-jähriges Jubiläum. Dazu findet zusätzlich im Hotel Kaiserin Elisabeth ein festlicher Empfang am Freitag, dem 8. November um 19:00 Uhr statt. Wir wünschen den engagierten Damen viel Erfolg bei ihrem großen Einsatz und gratulieren zum Jubiläum.

    

Kaiserin Elisabeth Museumsführerinnen auf Sisis Spuren in Trauttmansdorff und Meran unterwegs

Das Team des Kaiserin Elisabeth Museums war wieder einmal mit dem Schnellzug nach Meran gereist. Jedes Jahr unternimmt das Team solch eine Reise. Dieses Jahr vom 21.10. - 24.10.2019 - Ziel waren vor allem die herbstliche Blüte- und Farbenpracht der Gärten von Trauttmansdorff und die Räumlichkeiten des Schlosses, in denen sich die Kaiserin mit ihrer Tochter Marie Valérie mehrmals zur Erholung aufgehalten hat.

Das strahlende Wetter an allen Tagen machte diesen Ausflug, der dann zum Abschluss noch in Bozen mit dem Besuch des Ötzi endete, zu einem vollen Erfolg. Einhellige Meinung - Meran ist immer eine Reise wert!

weitere Bilder


Buch Neuerscheinung: "Kaiserin Elisabeth und ihr Ungarn" im Allitera Verlag

Die Historikerin und gebürtige Ungarin Beatrix Meyer hat zahlreiche, bislang noch nicht erschlossene und ins Deutsche übertragene Quellen und Dokumente aus den ungarischen Archiven aufgearbeitet. Sie zeigt Kaiserin Elisabeths intensive Beziehung zum ungarischen Volk in den dramatischen Zeitläufen des k. u. k. Habsburger-Reichs am Ende des 19. Jhd..

Sie räumt auch mit vielen Legenden und Klischees auf. Ein sehr fundiert recherchiertes, lesenswertes Buch!

Titel: Kaiserin Elisabeth und ihr Ungarn ISBN 978-3-96233-130-6

    

Neuerwerbung im Kaiserin Elisabeth Museum - Parforcejagd in Göding 1880

Es ist dem Museumsförderverein wieder gelungen ein neues Objekt für die Sammlung zu erwerben. Ein historischer Faksimile-Farbdruck um 1900 einer Hof-Parforcejagd in Göding (Südmähren) - Gemälde des Malers Julius v. Blaas - komplettiert seit Kurzem die Präsentation zum Thema "Jagdleidenschaft" im Königssalon.

Das Original dieses Gemäldes war damals in privatem Besitz des Kaisers. Der derzeitige Verbleib ist leider nicht bekannt. Das Kaiserpaar nahm an allen 3 Jagdterminen im Frühjahr 1880 teil.

Die Vorstudie zu diesem Gemälde von Julius von Blaas finden Sie auf dem nächsten Bild.

Die Details der Presseveröffentlichung von 1880 können Sie in der Anlage nachlesen.

    

weitere Bilder


Scheckübergabe am 12.9.2019 an UNHCR für Flüchtlingsprojekt in der Ukraine im Sisi Museum, Wien

AVISO Foto-/Drehtermin 12.09., 11:00 Uhr – Wohltäterin über den Tod hinaus: Kaiserin Sisi bedenkt Flüchtlinge in ihrem Testament.

MedienvertreterInnen sind herzlich zur symbolischen Scheckübergabe durch den Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften an das UN-Flüchtlingshochkommissariat UNHCR im Sisi Museum eingeladen. Die Übergabe wird vor dem berühmten Portrait von Kaiserin Elisabeth im Sternenkleid des Malers Franz Xaver Winterhalter stattfinden.

Weitere Details, siehe Anlage: