Aktuelles

Corona bedingt muss leider die Buchpräsentation mit Lichtbildervortrag am 09. Dez. 2021 ausfallen: Possenhofen - Die Geschichte eines Pöckinger Kleinods

Die Gemeinde Pöcking sagt Corona bedingt die Buchpräsentation mit Vortrag von den Autorinnen Dr. Gertrud Rank und Rosemarie Mann-Stein ab. Doch Bürgermeister Rainer Schnitzler sagte zu, dass dieser Termin im Frühjahr nachgeholt werden soll. "Aufgeschoben ist nicht aufgehoben"!

Das reich bebilderte Büchlein "Possenhofen - Die Geschichte eines Pöckinger Kleinods" ist aber vielleicht ein Weihnachtsgeschenke Tipp? Das Buch kann in der Gemeindeverwaltung, Gemeinde Bücherei und auch über das Kaiserin Elisbeth Museum zum Preis von 9.90 € + Porto und Versand erworben werden.

Kontakt: sisi-museum@web.de oder Tel. 08157-925932


Achtung: Das Kaiserin Elisabeth Museum ist Corona bedingt seit 08. Nov. 2021 bis auf weiteres geschlossen

Die Gemeinde Pöcking, als Betreiber des Kaiserin Elisabeth Museums, hat angeordnet dass das Museum bis auf weiteres geschlossen bleibt. Sobald es die Corona Infektionslage wieder zuläßt, wird diese Anordnung wieder aufgehoben.
Die Museums Saison 2021 endete am 25.10.2021. Die neue Saison beginnt, vorbehaltlich der Pandemie Situation, am 1. Mai 2022.

Wir bedauern sehr in nächster Zeit keine Besucher empfangen zu können.
Es grüßt Sie herzlich das Museumsteam.


Dr. Bernhard Graf präsentiert sein neues Buch: Napoleons Erben - Die Herzöge von Leuchtenberg

Auf der online-Buchmesse "litera-bavarica" der "Histonauten" wurde den Herren Thomas Endl und Klaus Reichold das neue Buch "Napoleons Erben - Die Herzöge von Leuchtenberg" vorgestellt. Den Beitrag können Sie ansehen und anhören unter: www.litera-bavarica.de


Jahreshauptversammlung des Kaiserin Elisabeth Museum Possenhofen e.V. am 04.11.2021

Der Museums Verein konnte nach vielen Monaten erstmals wieder eine Präsenz Jahreshauptversammlung im beccult in Pöcking abhalten. Der Verein blickte auf das Geschäftsjahr 2020 zurück, das vor allem geprägt war von der Tatsache, dass plötzlich ab 13.03.2020 der Museum wegen der Corona Pandemie für 14 Monate geschlossen bleiben musste.

Doch trotz aller widrigen Umstände war das Museum immer wieder in der Presse präsent und Anfang des Jahres konnten noch vor allem Kindergeburtstage, Kinderführungen und ähnliches stattfinden.

Das ehrenamtlich tätige Führerinnen Team hat den Mut nicht verloren und alles daran gesetzt, dass im Jahr 2021 am 1. Juni sich die Pforten wieder öffnen konnten. Dies war nur möglich weil in der Zwischenzeit der 6-sprachige Tourguide als Hearonymus App realiseriert wurde und noch rechtzeitig zur Verfügung stand.


Werden Sie Mitglied oder Museumsführer_in im Kaiserin Elisabeth Museum Possenhofen e.V.

Der gemeinnützige Museumsförderverein freut sich über jede Unterstützung. Werden Sie bei uns Mitglied oder Fördermitglied dazu einfach die Beitrittserklärung im Anhang herunterladen.

Wir suchen immer Damen und Herren, die gerne als ehrenamtliche Mitarbeiter_innen bei uns im Museum Führungen machen möchten.

Auch Kinderführungen sind unsere Spezialität !
 
Sie werden fachkundig eingearbeitet und fortgebildet. Fremdsprachen Kenntnisse sind sehr willkommen.
Sollten Sie Interesse haben, so rufen Sie einfach unter der Telefon-Nr. 08157-925932 an oder kontaktieren uns per E-Mail unter
sisi-museum@web.de.

                              Wir freuen uns Sie begrüßen zu können!

    

Buch Neuerscheinung Dr. Bernhard Graf: Napoleons Erben - Die Herzöge von Leuchtenberg

Am 19.Oktober 2021 ist das Buch von Dr. Berhard Graf: Napoleons Erben - Die Herzöge von Leuchtenberg im Allitera Verlag erschienen. Es kostet 30,00 € ISBN 978-3-96233-211-2

Die Herzöge und Prinzessinnen von Leuchtenberg sind heute beinahe in Vergessenheit geraten, obwohl sie nach dem Haus Wittelsbach im 19. Jahrhundert das wichtigste Adelsgeschlecht im jungen Königreich Bayern waren. Der Historiker Bernhard Graf führt – ausgehend von den »Stammeltern« Eugène de Beauharnais und der Wittelsbacher Prinzessin Auguste Amalie – durch eine überaus packende und dramatische Familiengeschichte, die weit über Bayern und auch über Europas Grenzen hinausweist. Der Bildband zum Napoleon-Jahr 2021 mit vielen bisher unveröffentlichten Abbildungen spannt einen Bogen von Napoleons Stiefsohn Eugène de Beauharnais bis in die Gegenwart – ein prachtvolles Standardwerk zur bayerischen und europäischen Geschichte!


Buch Neuerscheinung: Martina Winkelhofer - Sisis Weg

Im Münchner Merkur, "Kultur & Leben" Teil vom 28.10.2021, wurde das neue Buch von Martina Winkelhofer: "Sisis Weg" in einer Kurzkritik besprochen und mit 5 Sternen bewertet.

Das broschierte Buch ist im Piper Verlag im September 2021 erschienen und kostet 24,00 €.

Wir können diese Bewertung nur unterstreichen. Eines der besten Bücher über Sisi, das in letzter Zeit herauskam!

Weitere Details, siehe Anlage

    

Das Team des Kaiserin Elisabeth Museums Possenhofen feierte stilgerecht den Saisonabschluss am 24.10.2021

Alle Führerinnen des Kaiserin Elisabeth Museums waren gekommen um im Hotel Kaiserin Elisabeth in Feldafing den Saisonabschluss stilvoll im historischen Ambiente zu feiern.

Das Hotel hatte den langen Tisch herbstlich geschmückt und spendierte zur Begrüßung ein Glas "Sisi Sekt". Die Museumsleiterin hatte sich nach der Hauptspeise eine besondere Überraschung einfallen lassen. Die berühmte "Elisabeth Eistorte" wurde bengalisch beleuchtet celebriert. Alle fanden diese traditionelle Süßspeise des Hotels köstlich! Es war ein rundherum gelunger Abend.


Buch Neuerscheinung von Alfons Schweiggert - Elisabeth und ihr Gott: Glaube und Aberglaube im Leben der Kaiserin von Österreich

Alfons Schweiggert widmet sich als erster Autor ausführlich Facetten im Leben der Kaiserin, die ihre Religiosität und ihren Gottesglauben thematisiert. Eine spannende Chronik, die "Sisi" aus einem ungewöhnlichen Blickwinkel betrachtet.
Das Buch ist im Allitera Verlag erschienen und kostet broschiert 28,00 €

In der Presse wurde dieses Buch, das seit 14. Juni 2021 im Handel ist, ausführlich vorgestellt.

Weitere Info dazu, siehe Anlage:

    

23. August 2021 - Ab sofort Besuch des Museums nur mehr entsprechend den 3G-Regeln

Aus Sicherheitsgründen kann das Kaiserin Elisabeth Museum nur mehr besucht werden, wenn die Gäste entsprechend den 3G-Regeln einen offiziellen Nachweis vorweisen können (genesen, 2-fach geimpft, aktueller Test). Kinder unter 6 Jahren sind davon ausgenommen.

Die Einhaltung wird ab sofort auch im Rahmen der Hausordnung geprüft.